„Bist du wach?“
Studierende der Jade Hochschule machen Lust auf die „Suedbar“

Der Sommer soll kommen! Laut und bunt! Dafür steht die Suedbar, die im vergangenen Jahr in Wilhelmshaven im alten „Adena“-Möbelhaus-Gebäude am Sparkassenplatz Premiere feierte. Die Suedbar war toll. Voller Konfetti, lustiger und kreativer Menschen, Musik und coolen Aktionen. Und weil gerade Studierende das oft vermissen hier an ihrem Studienort, haben sie in diesem Semester gleich ihr eigenes Projekt zur Suedbar gemacht. „Suedkram“ nennen die 16 angehenden Medienwirte ihr Projekt.

Zu sehen, zu hören und zu erleben ist das Semesterergebnis am Freitag, 10. Juli, ab 18 Uhr. Es wird der erste öffentliche Abend im ehemaligen Schlachthof am Handelshafen sein, der neuen Location für die Suedbar 2015.

Die Idee zum Projekt hatte Dozentin Carola Schede. Selbst Fan der Suedbar wollte sie vor allem eins für den Verein bewirken: noch mehr tolle Besucher und Kreativaktionen. Der Rahmen war für die Studierenden einfach eine Einladung, sich kreativ mit dem Thema Suedbar auszutoben. Und nun ist sogar ein ganz eigener Veranstaltungsabend daraus geworden. Unter dem Motto „Suedkram – Bist du wach?“ zeigen die Studierenden ihre Arbeiten.

In Kooperation mit Radio Jade ist eine ganze Wochenserie für den Hörfunk entstanden, welche vom 06.07. bis zum 10.07. ausgestrahlt wird. Auch ein interaktives Hörspiel ist entstanden, das sich tiefgründig mit der Frage „Bist du wach?“ auseinandersetzt. Die Beiträge zeigen auf, dass die Suedbar eben mehr ist, als eine coole Location.

„Suedbar“ steht auch für eine Philosophie, eine Lebenseinstellung, eine Arbeitsmoral. „Co – Working“ ist da ein Stichwort ebenso wie die Veränderung einer Kulturlandschaft. „Nicht nur meckern, sondern machen“ ist der Beweggrund für die Organisatoren der Suedbar. Sechs Studierende haben sich zudem als Filmemacher ausprobiert. Sie zeigen den Entstehungsprozess der neuen Suedbar 2.0, haben versucht, das Lebensgefühl in Bildern festzuhalten, und die Gründer und Gründerinnen an ihren Lieblingsplätzen der Stadt interviewt. „Eigentlich war es gar nicht so groß geplant, aber wir haben so viele schöne O – Töne und Bilder eingefangen – jetzt wird es ein richtig toller Film“, so Regisseur Florian Schwarz.

„Suedkram ist ein multimedialer Teaser für die Suedbar und wird ein toller Sommerabend“, so Dozentin Carola Schede. Besonders freut sie sich gemeinsam mit Studentin und Projektleiterin Tanja Finke über die Förderung der Jade Hochschule Wilhelmshaven, die das Projekt mit Studienqualitätsmitteln unterstützt. Tanja Finke über ihre Aufgabe, solch ein Semesterprojekt zu koordinieren: „ Am Anfang war es eine Herausforderung, jetzt macht es Spaß“, so die Hobbyfotografin. „Aber wir sind auch aufgeregt und etwas nervös, weil wir so gespannt sind, ob die Leute auch so begeistert sein werden wie wir.“ Die ausgestellte Fotostrecke arbeitet mit dem Motto der Suedbar: „Du musst dir schon selbst Konfetti ins Leben pusten." Und am Suedkram-Abend gibt es sogar auch noch eine Band, die auftritt. „Out of Ashes“ kommen extra aus Oldenburg und freuen sich riesig, als erste Band im Schlachthof aufzuspielen.  Später am Abend legt dann auch noch Suedbar-DJ „Tom Buh“ auf.

Dieser 10. Juli wird wohl der erste Abend im Schlachthof sein, der sich nach einem etwas anderen Wilhelmshaven anfühlt. Eine Woche später wird dann die eigentliche „Suedbar“ dieses neue Lebensgefühl gewohnt gekonnt zelebrieren. Eröffnung: am Samstag, den 18.07. Der Sommer wird heiß! 

 

Drei Fragen – drei Antworten

Tanja Finke ist eine der 16 angehenden Medienwirte, die mit ihrem Projekt „Suedkram – Bist du wach?“ einen Vorgeschmack auf die Suedbar 2015 geben. Die Studentin leitet das Projekt. Sie ist begeisterte Hobbyfotografin und hat mit ihrer Kommilitonin eine Fotostrecke über die Gründungsmitglieder der Suedbar erstellt.

jade-bay.de: „Suedkram und Suedbar – was haben die miteinander zu tun?“

Tanja Finke: „Die Suedbar ist eine Pop-Up Bar, eine Initiative des Vereins „Neue Botschaft Sued e. V.“, die sich für mehr Kultur in Wilhelmshaven einsetzt. Das Projekt wurde letztes Jahr im Sommer zum ersten Mal durchgeführt und bot allen Interessierten ob groß oder klein einen Ort, Kultur und Kunst zu erfahren, zu leben oder auszutauschen. Es gab zum Beispiel coole Workshops, verschiedene Konzerte oder auch Poetry-Slams.

Suedkram wiederum ist ein eigenständiges Projekt von insgesamt 16 Studierenden der Jade Hochschule Wilhelmshaven. Wir möchten vor allem aufzeigen, was Kultur in Wilhelmshaven kann und dabei haben wir uns die Suedbar als Vorbild genommen. In den drei Bereichen Film, Audio und Foto haben wir unterschiedliche mediale Produkte geschaffen, die zeigen sollen, was die Suedbar eigentlich ist, welche Philosophie sie hat und vor allem auch, welche Leute hinter dem Projekt stehen.“

jade-bay.de: „Ihr fragt 'Bist du wach?' – warum?“

Tanja Finke: „Zum einen hat die Frage etwas mit unserem tollen Hörbuch zu tun, welches beim Suedkram-Abend belauscht werden kann. Mehr verrate ich dazu aber nicht. Zum anderen soll es die Leute animieren, selbst aktiv zu werden. Es gibt viele Menschen in und um Wilhelmshaven, die sich beschweren, dass in der Stadt nicht so viel los ist. Nur die meisten tun auch nichts gegen diesen Umstand. Das ist sehr schade, bietet die Stadt doch gute Möglichkeiten dafür, wie es die Suedbar beweist. Also Leute, aufwachen, Dinge in die Hand nehmen und versuchen was zu verändern.“

jade-bay.de: „Wie war es, mit den Gründern und Gründerinnen der Suedbar zu arbeiten?“

Tanja Finke: „Es war super interessant. Klar, am Anfang hat man sich erstmal „beschnuppert“ und versucht, die anderen ein bisschen mehr kennenzulernen. Das hat eine Weile gedauert, immerhin besteht die Gruppe ja aus 12 Leuten. Mit der Zeit wurde alles etwas entspannter und lockerer. Vor allem das Shooten im Fotostudio hat richtig viel Spaß gemacht. Es war spannend, mit so vielen unterschiedlichen Charakteren zusammenzuarbeiten und schon mal vorab bei den Mini-Suedbars in etwas Suedbar-Atmosphäre einzutauchen. Klasse!“

Fakten zum Projekt "Suedkram"

  • „Suedkram“ ist ein Projekt des Studiengangs Medienwirtschaft und Journalismus der Jade Hochschule Wilhelmshaven.
  • Das Projekt wird von 16 Studierenden unter Leitung von Dozentin Carola Schede gestaltet. Es begleitet im Voraus die Suedbar 2015 und stellt das Team dahinter vor.
  • Der projekteigene Veranstaltungsabend findet am Freitag, 10. Juli, statt. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Ort ist der alte Schlachthof, Am Schlachthof 6, gegenüber von Jade Stahl in Wilhelmshaven.
  • Am Veranstaltungsabend werden die Oldenburger Band „Out of Ashes“ sowie DJ Tom Buh für Musik sorgen. Außerdem erwartet die Besucher eine Fotoausstellung, eine Hörbar mit Radiobeiträgen und Hörspiel sowie eine Filmdokumentation über die Suedbar.