Jade Hochschule und Bundesministerium für Verteidigung schließen Kooperationsvertrag
Zusammenarbeit im Bereich der Ausbildung schriftlich fixiert

Das Bundesministerium der Verteidigung – vertreten durch das Bildungszentrum der Bundeswehr-Bundesakademie – und die Jade Hochschule bilden ab dem Wintersemester 2016/2017 Studierende in gemeinsamen dualen Studiengängen aus. Dabei vermittelt der Fachbereich Ingenieurwissenschaften das akademische, berufsqualifizierende Wissen durch Theoriephasen, während die Bundeswehr die Studierenden für den späteren Einsatz in darauf abgestimmten Praxisphasen unterweist.

Hierzu wird an der Jade Hochschule die akademische Ausbildung durch einen akkreditierten Bachelor-Studiengang ermöglicht, während im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) der Vorbereitungsdienst und die abschließende Laufbahnprüfung absolviert werden.

Durch das neue Angebot kann die Jade Hochschule gut ausgebildetes Fachpersonal auch für den regionalen Arbeitsmarkt ausbilden und dadurch die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage vor allem in den Bereichen Elektrotechnik und Informationstechnik schließen.

Die Bundeswehr kommt durch die Zusammenarbeit mit der Jade Hochschule ihrem Ziel näher, die Bundeswehr stärker in der Gesellschaft zu verankern.

Mehr dazu lesen Sie hier auf der Website der Jade Hochschule.

Pressestimmen

Wilhelmshavener Zeitung, 30. April 2016