Neue Materialien beeinflussen den Handel und die Produktion der Zukunft. Zum Beispiel beim 3D Druck. Besonders der Handel von erklärungsbedürftigen Produkten wird tangiert werden. Hier werden die produzierenden Unternehmen selber Kapazitäten aufbauen, die Additive Fertigung einführen und ihre eigene Wertschöpfung erhöhen. Studien weisen darauf hin, dass in den nächsten 20 Jahren etwa die Hälfte der heute importierten Güter dann selbst produziert werden. Die Forschungsgruppe Niedersachsen Additivdes Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung wird darüber berichten wie additive Fertigung die industrielle Produktion in der JadeBay Region wettbewerbsfähiger machen kann. Dabei helfen die Mitarbeiter aus Hannover Innovationspotentiale zu identifizieren und neue Verfahren, Werkstoffe und Anlagen zu entwickeln. Auf dem Innovationsforum 2019 werden anschaulich neue Verfahren vorgeführt.