VeranstaltungsempfehlungGewinner oder Verlierer - Was bringt der Brexit für den Nordwesten?

Zu diesem Thema lädt das Europabüro des ArL Weser-Ems in Kooperation mit der IHK Oldenburg zu einem Europafrühstück ein. 

Zeit: 6. Juli, von 08.30 Uhr - 10.00 Uhr

Ort: IHK Oldenburg, Moselstr. 6, Plenarsaal

Als Gastreferenten werden erwartet:

Christian Fluß, Brexit-Bundesratsbeauftragter und Spiegelreferent des Nds. MJ in der Nds. Landesvertretung Brüssel und

Dr. Ulrich Hoppe, Director General der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer, London.

Großbritannien (UK) scheidet am 29. März aus der EU aus. Danach soll eine 2-jährige Übergangszeit bis 2022 folgen. Wie auch immer der Brexit ausgestaltet sein wird, Veränderungen für die deutsche Wirtschaft sind unausweichlich. Unternehmen müssen darauf vorbereitet sein, dass UK nicht mehr zum europäischen Binnenmarkt gehören wird. Wie stark betroffen wird unsere Region davon sein? Welche Art von Unterstützung erwartet die Wirtschaft von Politik und Verwaltung?

Diese und andere Fragen sollen nach den Impulsvorträgen der Referenten mit den Gästen erörtert werden. 

Anmeldung bis zum 29. Juni 2018 an

wischalla@oldenburg.ihk.de