Aktuelle Fördermöglichkeiten: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das themen- und branchenoffene Bundesprogramm ZIM bietet Fördermöglichkeiten für eine breite Palette an technischen Innovationsvorhaben mittelständischer Unternehmen und  Forschungseinrichtungen, die mit diesen zusammenarbeiten. Ziel ist es, Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstandes nachhaltig zu unterstützen, Arbeitsplätze zu sichern und das Unternehmenswachstum zu begünstigen.

Gefördert wird dabei eine breite Palette an technischen Innovationsvorhaben. Dazu zählen anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die zu neuen Produkten, technischen Dienstleistungen oder besseren Produktionsverfahren führen aber auch die Initiierung bzw. das Management von Kooperationsnetzwerken. 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.zim-bmwi.de/download/programminformationen/programminformationen

 

 ZIM-EinzelprojekteZIM-Kooperationsprojekte
          Wer wird gefördert?

 Unternehmen < 500 Beschäftigte           und max. 50 Mio. Euro Umsatz oder 43    Mio. Euro Bilanzsumme

Unternehmen < 500 Beschäftigte und max. 50 Mio. Euro  Umsatz oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme; Forschungseinrichtungen als Kooperationspartner

        Was wird in welcher

        Höhe gefördert?

Marktorientierte FuE-Projekte  einzelner Unternehmen:

Förderhöhe zwischen 25 % und 45 % der zuwendungsfähigen Kosten,

max. zuwendungsfähige Kosten:

380.000 Euro

Bei Unternehmen bis 250 Beschäftigte:

ergänzende Leistungen zur Markteinführung.

Marktorientierte FuE-Kooperationsprojekte von mind. zwei Unternehmen oder von mind. einem Unternehmen und einer Forschungseinrichtung:

Förderhöhe je Unternehmen zwischen 25 und 55 % der zuwendungsfähigen Kosten, max. zuwendungsfähige Kosten: 380.000 Euro

Förderhöhe je Forschungseinrichtung:

100 % der zuwendungsfähigen Kosten, max. 190.000 Euro

Bei Unternehmen bis 250 Beschäftigte:

Markteinführung, Förderhöhe max. 25.000 Euro.

        Was ist zu tun?

Einreichung eines Förderantrages beim zuständigen ZIM-Projektträger.

Weitere Informationen auf

www.zim-bmwi.de

Einreichung eines Förderantrages beim zuständigen ZIM-Projektträger; jeder am Projekt Beteiligte stellt einen separaten Antrag.

Weitere Informationen auf www.zim-bmwi.de