Jobbörse

JadeBay GmbH übernimmt Projekt zur Anwerbung von Medizinern für die Region

Im Rahmen der Fachkräftesicherung setzt die JadeBay GmbH das erfolgreiche Projekt „Land(Er)Leben. Medizin Lernen und Leben von Jade bis Weser“ fort.

 

Die Gesundheitsregion JadeWeser hatte das Projekt in Kooperation mit der Ärztekammer Niedersachsen, Bezirksstelle Wilhelmshaven, in den Jahren 2018 und 2019 durchgeführt und hierbei erste Erfolge erzielt. So konnten eine Assistenzarztstelle, sieben Famulaturen und drei für das Jahr 2020 anstehende Plätze für ein „Praktisches Jahr“, das Studierende im Anschluss an das 10. Semester absolvieren, vermittelt werden.

 

„Die Situation der ärztlichen Versorgung unserer Region ist heute noch recht komfortabel“, sagt Frank Schnieder, Geschäftsführer der JadeBay GmbH. Nach Prognosen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen werde dies allerdings im Jahre 2030 deutlich schlechter aussehen. „Deshalb gilt es in den kommenden Jahren an neuen Formen der medinischen Versorgung sowie einem verbesserten Öffentlichen Personennahverkehr bei weniger Praxen auf dem Lande zu arbeiten und verstärkt angehende Mediziner für die Region zu gewinnen“, so Schnieder.

 

Das Projekt der JadeBay GmbH zielt darauf ab, Mediziner für die Stadt Wilhelmshaven sowie die Landkreise Wittmund, Friesland und Wesermarsch zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit den sechs regionalen Krankenhäusern werden Weiterbildungsangebote für Studierende an Wochenenden geschaffen. Um Teilnehmer geworben wird dabei an Universitäten in Magdeburg, Hamburg, Hannover, Göttingen, Münster und Oldenburg. „Wenn die Studierenden erst einmal vor Ort sind, dann erhalten sie vielfältige Informationen zu den Vorzügen der Region. So können persönliche Verbindungen auf- und ausgebaut werden, die dazu führen sollen, die Studierenden für eine Facharztausbildung nach dem Studium zu gewinnen“, erklärt Schnieder.

 

Neben dem Anwerben angehender Mediziner soll sich das Projekt erstmalig auch um die Ärzte mit Migrationshintergrund kümmern, die bereits in hiesigen Kliniken arbeiten. Ein ehrenamtliches Patenschaftsmodell fördert dabei die sprachliche als auch gesellschaftliche Integration der Mediziner und soll deren Verweildauer in den Kliniken erhöhen.

 

Das Projekt wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds über die Niedersächsische Investitions- und Förderbank unterstützt. Die JadeBay GmbH freut sich, mit Martina Schröder eine neue Mitarbeiterin gefunden zu haben, die das Projekt in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich mit aufgebaut hat. Die gebürtige Wilhelmshavenerin hat an der Jade Hochschule Wilhelmshaven ihr Diplom im Fachbereich Wirtschaft erlangt und ist durch ihre bisherige Arbeit bestens mit den Universitäten, Kliniken, regionalen Ärzten sowie der Ärztekammer vernetzt.